HANNES-MEYER-PREIS

Bereits zum vierten Mal hat der BDA Sachsen-Anhalt in diesem Jahr den Hannes-Meyer-Preis ausgelobt. Der nach dem früheren Bauhaus-Direktor benannte Architekturpreis wird für Projekte in Sachsen-Anhalt vergeben, die innerhalb der letzten 5 Jahre fertig gestellt wurden und ist einer hohen gestalterischen Qualität, Nachhaltigkeit und gesellschaftlicher Relevanz verpflichtet.

Hannes-Meyer-Preis 2018 verliehen

Am 19.09.2018 wurden im MDR Landesfunkhaus in Magdeburg die Auszeichnungen des Hannes-Meyer-Preises 2018 überreicht. Der Architekturpreis des BDA Landesverbandes wird für herausragende Projekte in Sachsen-Anhalt vergeben, die in den letzten fünf Jahren gebaut wurden.
Aus 23 zum engeren Verfahren eingereichten, sehr unterschiedlichen Projekten wählte die Jury den Preisträger für den Hannes-Meyer-Preis und sprach neben drei Anerkennungen auch drei lobende Erwähnungen aus.
In Vertretung des Schirmherrn, Staatsminister Robra, zeichnete Staatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger das Projekt Umbau und Erweiterung Textilmanufaktur in Halle von snarq architekten aus Halle, mit dem Hannes-Meyer-Preis 2018 aus.
Anerkennungen erhielten das Königsviertel in Halle von BRAMBACH DRESSLER ARCHITEKTEN BDA aus Halle, die Mediathek Burg Giebichenstein in Halle von F29 Architekten GmbH, Dresden/ZILA Freie Architekten, Leipzig und die Erweiterung/Sanierung Schloss Wittenberg vom Büro Bruno Fioretti Marquez aus Berlin. Mit der Auszeichnung auf Landesebene sind der Preis und die Anerkennungen zugleich für den Architekturpreis Nike nominiert, der alle 3 Jahre – so auch 2019 wieder – vom BDA auf Bundesebene vergeben wird.
Lobende Erwähnungen wurden für das Stadthaus Über dem Wasser 14 in Aschersleben von qbatur Planungsgenossenschaft eG aus Quedlinburg, für den Kindergarten Riesenklein von COMPLIZEN Planungsbüro, Halle und für das Gemeindehaus in der Wallonerkirche in Magdeburg von Steinblock Architekten GmbH ausgesprochen.

Steffen Spitzner
Steffen Spitzner

Umbau und Erweiterung Textilmanufaktur

Architekt: snarq Architekten, Halle

Anerkennung

Marco Warmuth
Marco Warmuth

Königsviertel in Halle

Architekt: BRAMBACH DRESSLER ARCHITEKTEN BDA, Halle
Werner Huthmacher
Werner Huthmacher

Mediathek Burg Giebichenstein

Architekt: F29 Architekten GmbH, Dresden / ZILA Freie Architekten, Leipzig
Stefan Josef Mueller
Stefan Josef Mueller

Erweiterung und Sanierung Schloss Wittenberg

Architekt: Bruno Fioretti Marquez Architekten, Berlin

Lobende Erwähnung

Steffen Spitzner
Steffen Spitzner

Stadthaus in Aschersleben

Architekt: qbatur Planungsgenossenschaft eG, Quedlinburg
Eduardo da Conceição
Eduardo da Conceição

Freier Kindergarten Riesenklein

Architekt: COMPLIZEN Planungsbüro, Halle
Frank-Heinrich Müller
Frank-Heinrich Müller

Gemeindehaus in der Wallonerkirche

Architekt: Steinblock Architekten GmbH, Magdeburg

Susanne Wartzeck – Juryvorsitzende

Sturm und Wartzeck GmbH, Mitglied des BDA-Präsidiums

Prof. Andreas Denk

Chefredakteur > der architekt <

Heide Grosche

Amtsleiterin des Stadtplanungsamtes Magdeburg

Prof. Dr. Matthias Höhne

Hochschule Anhalt – Dekan des FB Architektur

Falk Zeitler

Zeitler Architekten BDA, Vorsitzender des BDA Sachsen-Anhalt

Uwe Thal – Stellvertreter

Architektur und Design, Stv. Vorsitzender des BDA Sachsen Anhalt

Der Hannes-Meyer-Preis 2018 wird unterstützt von: